Abrafaxe-Turnier 2018

Das 22. Abrafaxe-Turnier ist vorbei. 308 Spieler fanden wieder den Weg nach Lichtenberg. Das ist kein Teilnehmerrekord, allerdings halten wir erneut die 300er-Marke. Das Wetter war gottseidank nicht so heiß wie die Woche davor, aber auch nicht so nass, wie am Vorabend. Lediglich pünktlich zur Siegerehrung hatten wir 25 sehr nasse Minuten, die aber auch vorbei gingen. Hier geht es zu den Ergebnissen, Fotos folgen nächstes Wochenende.

Für die Borussia gab es erneut ein paar Erfolge beim eigenen Turnier. Wegen Ihrer Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft vor einer Woche mussten wir auf unsere Superstars Gustaf und Magnus verzichten, dafür mischten die anderen beiden Mitglieder der Vizemeistermannschaft u10 ihr jeweiliges Turnier auf.
So war Ansgar in der Gruppe Abrax an 3 gesetzt. Er konnte bis zur 6. Runde alle seine Spiele gewinnen. Dann unterlag er dem späteren Sieger, dem Kreuzberger Jonas Hecht, konnte in der letzten Runde aber noch gewinnen und so Zweiter werden.
In der Gruppe Califax waren die beiden Borussen Christian und Kien unterwegs. Sie waren auf Platz 7 bzw. 31 von 59 Teilnehmern gesetzt, hatten es also nicht grade leicht. In Runde 4 bekam es Christian erstmals mit einem DWZ-Schwergewicht zu tun, ausgerechnet seinem ehemaligen Vereinskameraden aus Chemikerzeiten Paul. Und die Gegner wurden nicht leichter. In der letzten Runde wartete dann die Berliner Meisterin seiner Altersklasse, doch auch gegen sie konnte er gewinnen, sodass es am Ende hieß: 100% Punktausbeute und 1. Platz. Kien schafft es sogar noch stärker: In der ersten Runde schlägt er als Außenseiter den 450 DWZ stärkeren Königsjäger Leander. Der Beginn einer Erfolgsserie. 6 seiner 7 Gegner haben mind. 200 DWZ mehr, er ist in allen Partien Außenseiter und gibt doch nur zwei Remisen ab. Am Ende heißt es sensationell Platz 2 für Kien. Ein schöner Doppelerfolg für die Borussia im eigenen Turnier.
Auch erwähnt sei Rodrik. Ansgars kleiner Bruder ist 2 Jahre jünger als die meisten in der Gruppe Eichhörnchen, als bei den u7ern. Allerdings spielt er super und gibt nur 1,5 Punkte ab. Er verliert gegen unseren Yaro und gibt auf merkwürdigen Wegen noch ein Remis ab. Alles andere gewinnt er und wird am Ende als u5er Dritter in der AK u7. Da sollten wir langsam mal mit dem „richtigen“ Training anfangen.

Natürlich hatten wir weitere Spieler vor Ort:
Gino wird in Gruppe Abrax 6. und verbessert seinen Setzlistenplatz um 6 Plätze. Lulu trifft ungefähr seinen Setzlistenplatz. Auch vier Andreianer sind in der A unterwegs: Kurdo, Lara, Kimi und Jimi holen jeweils 3 Punkte. Knapp unter 50% in der stärksten Gruppe für AG-Spieler – ist in Ordnung.
In der B-Gruppe war Lola unsere einzige Spielerin. Sie holte 2,5 Punkte, was ebenfalls im Rahmen ist.
Über die Gruppe Califax habe ich bereits geschrieben. Mehr als die beiden Spieler hatten wir nicht dabei.
Bei den Ratten spielten Arthur und Enno, die 4 bzw. 2,5 Punkte holten, also eine gute Ausbeute mit nach Hause brachten. Daran kann man doch anknüpfen.
4 Punkte holt auch unser Yaro bei den Eichhörnchen. Ein schöner Erfolg für ihn. Hoffen wir, dass es so weiter geht.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.