Erfolge bei Vorrunde und Jugendsommeropen 2017

An den Wochenenden 23./24. September und 07./08. Oktober fand die erste Vorrunde zur BJEM 2018 statt, am zweiten Wochenende parallel das Jugendsommeropen. Borussen waren bei beiden Turnier unterwegs und auch die Schach-AGler vom Andreas-Gymnasium taten ihre ersten Turnierschritte.

Vorrunde u10:
Christian stieg erst in Runde 4 ein, musste er doch parallel zur den ersten 3 Runden in Strausberg den S5-Cup zu Ende spielen und zwei Pokale abstauben. Er konnte seine 4 Spiele gewinnen, hatte aber keine großen Herausforderungen. DWZ gibts dafür leider auch nicht, aber es war der Feldtest für Sebnitz.

Vorrunde u12:
Gustaf an 1 gesetzt, Ansgar an 3. Das waren doch gute Aussichten. Während Gustaf ein gutes Turnier spielt (DWZ +2) und sich als 2. für die BJEM qualifiziert, verpasst Ansgar nach einem nur gering schlechteren Turnier die Quali als 4. nur knapp. Er muss im November in die 2. Vorrunde. Lulu verpasst die Runden 3, 4 und 5, macht aber trotzdem „irgendwie“ 89 plus. Wenn er also mal gespielt hat, wars gut.

Vorrunde u14:
Adrian fängt mit einem guten Turnier an, hat aber gegen Ende nicht mehr das nötige Glück. Sein DWZ-Plus ist ordentlich – er knackt die 1600 – , seine Platzierung wird seiner Leistung hingegen nicht gerecht. Mal schauen, obs in der 2. VR mit nem Qualiplatz belohnt wird. Gino kann mit seinem Turnier nicht zufrieden sein, hat aber auch einiges an Auslosungspech. Er korrigiert sein großes Pardubice-Plus wieder leicht nach unten.

Kleines Jugendsommeropen AK u8:
Yaro und Arthur schlagen sich wacker bei ihren ersten Turnieren und können den ein oder anderen Punkt einfahren. Für den Pokal reicht es hingegen noch nicht.

Kleines Jugendsommeropen AK u10:
Diego von der Grundschule im Blumenviertel spielt eins seiner weniger guten Turniere. Beim letzten holte er noch den Pokal, dieses mal reichte es grade mal für 3/6 Punkten. Aber da er alterniert, gibts den Pokal beim nächsten Mal.

Großes Jugendsommeropen AK u12:
In der AK u12 waren v.a. unsere Andreianer unterwegs. Die Schach-AG vom Andreas-Gymnasium zeigte erste Erfolge. Bei Lola reichte es für 2 Punkte im ersten Turnier mit Mitschreiben. Für Michi hingegen gab es den Pokal für den 3. Platz nach einem starken Turnier.

Großes Jugendsommeropen AK u14:
Neuborusse Linus trumpft in seinem ersten Turnier ordentlich auf. 5/6 reichen für Platz 1 und den ganz großen Pokal. Bestes Mädchen wird Lara vom Andreas-Gymnasium mit 2 Punkten. Kurdo holt deren 3, kann aber mit dem Turnier auch zufrieden sein – 50% gehen in Ordung. Bei den ganz Großen spielte übrigens auch noch jemand mit: Elli holt für das Andreas-Gymnasium mit 2 Punkten die Bronzemedaille bei der Großen in der AK u18.

Hier noch die Fotos von der Siegerehrung des JSO:

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.