Mit Borussia zum Deutschen Meister-Titel

Vom 29. September bis 04. Oktober fand in Hannover die Deutsche Ländermeisterschaft statt. Dabei spielen die besten Spieler pro AK eines Landesverbandes in einer Mannschaft. Erstmals seit 50 Jahren konnte Berlin den 1. Platz belegen. Einen gewissen Anteil am Deutschen Meister-Titel für die Bundeshauptstadt hatten auch zwei Borussen: Paula Wiesner saß als u20-Mädchen am 4. Brett und Olaf Sill war Delegationsleiter sowie Trainer für Coco, das u12-Mädchen. Einen detaillierten Bericht gibt es auf der Jugendhomepage des Berliner Schachverbandes.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.